Arbeitssieg für die Damen des VfK

Am vergangenen Samstag konnten die Damen nach 90 sehr umkämpften Minuten einen 2:1 Sieg über den 1. SV Mörsch feiern. Vor mehr als 80 Zuschauern wollten die Damen des VfK auch beim zweiten Heimspiel der Saison für Unterhaltung sorgen und die Partie offen gestalten. Bereits in der 3. Minute hätte Schöll den Führungstreffer erzielen können. Jedoch hatte da die gegnerische Torhüterin etwas dagegen, die damit schon früh zeigte, dass sie nicht so leicht zu überwinden ist. Mit dieser gut parierten Aktion rüttelte diese anscheinend ihre Mannschaft wach, denn von da an übernahm der 1. SV Mörsch das Kommando auf dem Platz und machte mächtig Druck auf das Gehäuse des VfK.

 

Und wie das so oft ist: macht man vorne seine Chancen nicht rein, bekommt man die Quittung. So konnte der Gegner mit ihrem ersten Eckball die bis dahin verdiente 0:1 Führung einfahren. Die VfK-Damen brauchten bis zur 19. Minute, bis sie den ersten Gegentreffer in der noch jungen Verbandsligasaison verdaut hatten und wieder zu ihren Stärken fanden. Im Nachfolgenden konnte der VfK immer mehr der Partie seinen Stempel aufdrücken und auch Torchancen herausspielen. Eine davon konnte Lind in der 37. Minute zum 1:1 Halbzeitstand nutzen. Nach einem an der Seitenlinie getretenen Freistoß durch Lohmann stand sie am langen Pfosten goldrichtig und drückte den Ball per Kopf über die Linie.
Nach der Pause wollte der VfK die Entscheidung erzwingen. Mit viel Laufarbeit, aber auch Kampfwillen wurde jeder Zweikampf unerbittlich angenommen und versucht für sich zu gewinnen. Durch eine auftretende Lücke in der Abwehr des Gegners wurde Lind in der 53. Minute auf die Reise geschickt. Diese übergab den Ball auf Höhe des Sechzehners an Schöll weiter, welche im Nachschuss die viel umjubelte 2:1 Führung erzielte. Diedesheim arbeitete weiter auf die Entscheidung hin, scheiterte aber immer wieder an der gut aufgelegten Torfrau. So auch bei einem kräftigen Schuss aus zwanzig Metern von Kaufmann (63. Min) als die Mörscher Torfrau erneut reaktionsschnell den Ball noch über die Latte lenken konnte. In der verbleibenden Zeit der Partie sahen die Zuschauer viele hart geführte Zweikämpfe und Sturmläufe auf beiden Seiten.

Einen solchen hatte Schöll in der 78. Minute um das Spiel endgültig für den VfK zu entscheiden. Jedoch sollte es an diesem Tag nicht sein und der Ball rollte knapp am Tor vorbei. Die letzte Aktion des Spiels sollte aber dem 1. SV Mörsch gelten. Bei einem Eckball versuchten nochmals alle elf Mörscherinnen im Diedesheimer Strafraum den Ausgleichstreffer zu erzielen. Der VfK behielt in dem Getümmel aber die Oberhand und so auch die drei Punkte am Neckar.

Für Diedesheim spielten:
Luffer, Kraus, Kaufmann, Lohmann, Rosamond, Lind, Ehret (78.min Willig), Schöll, Ranftl, Zettl

frauen-fussball

Kommentare sind deaktiviert

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück