Auch im Ligabetrieb wieder erfolgreich

Nach dem Einzug ins Pokalviertelfinale konnten die Damen des VfK Diedesheim den Schwung auch in den Ligaalltag mitnehmen und am Samstag den FC Weiher mit 5:0 besiegen.

Bei sehr frühlingshaften Temperaturen zeigte sich der VfK Diedesheim von Beginn an sehr fokussiert. Nach einem schönen Spielzug in der 13. Minute konnte der Gegner aus Weiher diesen nur noch zu einem Eckball klären, welchen allerdings Kudzia zur frühen 1:0 Führung nutzte. Durch frühes Stören einer Weiher Spielerin in der eigenen Hälfte leitete Kraus S. in der 29. Minute einen weiteren Treffer ein. Den von ihr gespielten Ball nahm Kudzia an und spielte diese durch die Gasse zur mitlaufenden Kaufmann, die im Alleingang zum 2:0 erhöhte. Weitere aussichtsreiche Chancen konnte die VfK-Elf aber nicht nutzen, weshalb es mit der 2:0 Führung für beide Mannschaften in die Pause ging.

Auch nach dem Seitenwechsel hatte die Heimelf den Gegner fest im Griff, wodurch sich weitere Chancen zum Ausbau der Führung ergaben. In der 48. Minute konnte Zettl mit einem Gassenball das Spielgeschehen auf die andere Seite verlagern und die mitgelaufene Nauert bedienen, welche mit viel Tempo an ihren Gegnern vorbeilief und mit ihrem Abschluss auf 3:0 erhöhte. Durch weiter anhaltenden Druck und spielerischer Überlegenheit der VfK-Damen entstanden viele Lücken, welche ein ums andere Mal gut genutzt wurden. So konnte beispielsweise Marekker in der 59. Minute den nächsten Treffer ohne großen Gegnerdruck einleiten. Nach Anspielstationen über Kaufmann und Lohmann spielte letztere einen langen Ball auf Rosamond, die sicher das 4:0 erzielte. Nur sechs Minuten später sahen die Zuschauer ein ähnliches Szenario mit der gleichen Torschützin. Der Ball gelangte über mehrere Stationen zu Nauert, die den Ball direkt vors Tor brachte und Rosamond das 5:0 erzielte. Nach und nach musste man dann aber den ungewohnt warmen Temperaturen Tribut zollen und verlor an Kräften, wodurch auch der Gegner aus Weiher näher ans VfK-Gehäuse kam. Bei der besten Chance fand hier jedoch die Weiher Stürmerin ihre Meisterin in Torhüterin Senk, welche den Ball abwehrte und so ihrer Mannschaft die Null an diesem Tag festhielt.

Glücklich nach zuletzt zwei verlorenen Ligaspielen wieder siegreich zu sein, wollen die VfK-Damen sich keinesfalls auf diesem Ergebnis ausruhen, sondern sich nächsten Samstag gegen den BSC Mückenloch genauso stark präsentieren. Anpfiff der Partie ist um 16Uhr auf dem Sportgelände in Mückenloch.

Für den VfK spielten: Senk, Kraus C., Kaufmann (65.min Dietrich), Lohmann, Frey, Nauert, Kudzia, Marekker, Kraus S. (45.min Zettl), Ranftl (80.min Kreß), Hemmer (45.min Rosamond

Kommentare sind deaktiviert

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück