Knappe Niederlage beim Tabellenführer

Am Samstag mussten die Damen des VfK Diedesheim eine knappe 3:4 Niederlage gegen den Tabellenführer TSV Neckarau hinnehmen.
Die VfK-Elf zeigt mit dem Anpfiff, dass sie sich keinesfalls verstecken und nur auf verteidigen spielen wollten. Es waren noch keine zwei Minuten gespielt, da hatte Lind bereits die erste Torannäherung. Allerdings konnte sie keinen Druck hinter den Torschuss bringen und stellte die gegnerische Torhüterin daher vor keine Probleme. Aber auch der TSV Neckarau zeigte, dass sie zu Recht an der Spitze stehen. Mit ihrem ersten Sturmlauf in der 9. Minute konnten sie nach einem Eckball mit 0:1 in Führung gehen. Die VfK-Damen zeigten sich von der Führung deutlich geschockt und überließ fortan dem Gegner überwiegend den Ball und den Platz. Erst nach gut 10 Minuten konnten sie den Respekt nach und nach wieder abschütteln und wieder richtig mitspielen. In der 32. Minute belohnte sich dann der VfK mit dem Ausgleich. Ebenfalls nach einer Ecke verlängerte Kraus S. den Ball von Varney vor das Tor von Neckarau, wo Lind goldrichtig stand und den Ball zum 1:1 im Tor unterbrachte. Auch in der Folgezeit lief das Spiel auf Hochtouren und die Zuschauer sahen ein sehr gutes Fußballspiel. In der 38. Minute war es aber wieder der TSV Neckarau der nach einem sauber ausgeführten Konter mit 1:2 in Führung ging und das Ergebnis auch mit in die Pause nahm.
Aber auch mit dem neuerlichen Rückstand steckten die Damen des VfK Diedesheim nicht auf und stellten die Neckarauer Defensive immer wieder vor neue Herausforderungen. In der 50. Minute schaltete Kraus C. nach einem Foul blitzschnell und bediente Lind durch die Gasse, die mit ihrem Schuss nicht nur das zweite Mal den Ausgleich herstellte, sondern auch ihr zweites Tor am Tag bejubeln konnte. Mit zunehmender Spieldauer schaffte es der TSV Neckarau, auch durch einen verletzungsbedingten Wechsel auf Seiten der Heimelf, den Druck weiter zu erhöhen und mehr die VfK-Defensive als ihre eigene zu beschäftigen. Folglich fiel dann auch in der 61. Minute die erneute Führung für den TSV, als eine Spielerin im Strafraum mit dem Ball in Position laufen konnte, ohne entscheidend am Torschuss gestört zu werden. In der Schlussphase versuchte der VfK Diedesheim nochmal alles, was dem TSV weitere Räume zum Kontern verschaffte. Einen dieser Konter nutzten sie in der 84. Minute zum 2:4 Führungstreffer.

Aber die VfK-Damen hatten darauf noch eine Antwort. Nach einem Freistoß an der Mittellinie getreten von Nauert, konnte der TSV nicht entscheidend klären und Lind konnte aus halbrechter Position über den Keeper hinweg ihren dritten Treffer zum 3:4 Anschlusstreffer in der 86. Minute markieren. Die restlichen Minuten der Partie reichten aber nicht mehr, noch einen Treffer zu erzielen, weshalb sich der VfK Diedesheim am Ende knapp mit 3:4 geschlagen geben musste.

Am kommenden Sonntag wird die Aufgabe nicht einfacher werden, heißt hier nämlich der Gegner KIT Sport Club, der aktuell den zweiten Tabellenplatz belegt. Aber auch hier wollen die Damen des VfK Diedesheim wieder eine couragierte Leistung zeigen und versuchen Punkte mit nach Hause zu nehmen. Anpfiff der Partie ist am Sonntag um 14Uhr auf dem Sportgeländer des KIT Sport-Clubs.
Für den VfK Diedesheim spielten: Janßen, Varney, Kraus C., Dietrich (72.min Hemmer), Kaufmann (83.min Johmann), Lind, Willig, Nauert, Kraus S. (55.min Rosamond), Ranftl, Zettl (53.min Frey).

Kommentare sind deaktiviert

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück