Niederlage in Karlsruhe

Am Samstag mussten die Damen des VfK Diedesheim bei sommerlichen Temperaturen bei der zweiten Mannschaft des Karlsruher SC eine 3:1 Niederlage und damit nach zuletzt zwei gewonnenen Spielen einen Rückschlag hinnehmen. Von Beginn an merkte man der VfK-Elf an, dass dies nicht ihr Tag werden würde. Ungewöhnlich viele Abspielfehler ließen den Gegner immer wieder gefährlich vors Tor kommen. So auch in der 15. Minute, als ein Schuss nur knapp am VfK-Gehäuse vorbeiging, die Torhüterin aus Diedesheim aber schon geschlagen gewesen wäre. Erst nach gut 20 Minuten konnten die VfK-Damen ihre ersten Offensivaktionen verzeichnen.

 

Eine gute Chance in Führung zu gehen hatte Kaufmann nach einer Ecke. Ihr Versuch konnte allerdings von der KSC-Torhüterin über die Latte gelenkt werden. Nach 35 Minuten ging dann aber doch die Mannschaft aus Karlsruhe mit 1:0 in Führung, nachdem man nach einer Offensivaktion zu langsam umschaltete und so den Gegentreffer nicht mehr vermeiden konnte. Drei Minuten später musste die VfK-Elf gar den zweiten Gegentreffer hinnehmen, als man den Rückraum nicht entscheidend zustellen konnte und so VfK-Torhüterin Lind beim Schuss aus der zweiten Reihe keine Abwehrmöglichkeiten bot. Diese 2:0 Führung war gleichzeitig auch der Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel bot der VfK Diedesheim dann ein besseres Fußballspiel. Der Ball lief flüssiger durch die eigenen Reihen und man konnte das Spiel über längere Zeit in die Hälfte des KSC II verlagern. So konnte auch Kraus in der 52. Minute nach einem sehenswerten Schuss aus fast 30 Metern auf 2:1 verkürzen. Allerdings ergab dieser Anschlusstreffer nicht den erhofften Aufwind auf Seiten des VfKs, weshalb der Großteil des Spielgeschehens sich im Mittelfeld abspielte. Die beste Möglichkeit zum Ausgleich hatte Zettl nach 65 Minuten auf dem Fuß, als sie von Hemmer durch die Gasse freigespielt wurde, jedoch aus spitzem Winkel an der Karlsruher Torhüterin scheiterte. Besser machte es der KSC II in der 70. Minute, als sie die immer größer werdenden Räume in der VfK-Defensive nutzten und den 3:1 Endstand herstellten.

Der Karlsruher SC 2 hat demnach verdient die drei Punkte bei sich behalten. Die VfK-Damen möchten nun die Zeit bis zum nächsten Spiel nutzen um die Kleinigkeiten zu korrigieren, die an diesem Spieltag gefehlt hatten.

Zum nächsten Spiel darf man dann am kommenden Samstag den SV Zeutern auf dem Sportgelände des VfK Diedesheim begrüßen. Anpfiff der Partie ist um 18Uhr.

Für den VfK Diedesheim spielten: Lind, Kraus, Kaufmann, Hirsch, Rosamond (45.min Hannes), Nauert, Götz, Marekker, Ranftl, Zettl, Hemmer (77.min Senkel).

Kommentare sind deaktiviert

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück