Pokalspiel beim Landesligist 1. FC Ispringen

Am Samstag gastierten die Damen des VfK Diedesheim zum Pokalspiel beim Landesligist 1. FC Ispringen. Mit einem 8:2 konnte sich die Mannschaft des VfK nach zuletzt zwei Niederlagen im Ligabetrieb über einen Sieg freuen. Die VfK-Elf drängte von Beginn an stark nach vorne. Bereits in der 4. Minute konnte Kraus C. das 1:0 nach einem Eckball von Lohmann erzielen. Die VfK-Spielerinnen dominierten zu dieser Spielzeit klar das Spielgeschehen. In der 9. Minute wurde nach einem schnellen Seitenwechsel Nauert freigespielt. Ihre Hereingabe wurde zunächst abgeblockt, landete aber bei Lohmann, die mit ihrem Nachschuss zum 2:0 erhöhte.

 

Obwohl die VfK-Mannschaft das bessere Team war, schien es, als würden sie sich auf ihrer frühen Führung ausruhen. Dies wurde in der 31. Minute bestraft, als nach einem Fehler im eigenen Aufbauspiel nicht nachgesetzt wurde und Ispringen so die Gelegenheit geboten wurde, auf 1:2 zu verkürzen.

Nach der Pause gingen die VfK-Damen das Pokalspiel wieder entschlossener an und ihre spielerische Überlegenheit führte zu vielen Chancen, die oft zu Eckbällen entschärft wurden. Wie schon in der ersten Halbzeit, als Lohmann Kraus C. bei einer Ecke bediente, brachten auch zwei weitere Eckballtore in der 55. und 67. Minute durch Kraus C. die VfK-Damen zum Jubeln. In der 78. Minute durfte sich dann mit dem 5:1 eine andere Spielerin in die Torschützenliste eintragen. Nach einem schönen Spielzug über die Außenbahn suchte Zettl den Abschluss, der von Kaufmann ins Tor gelenkt wurde. Nur eine Minute später war die Eckballkooperation von Lohmann und Kraus C. erneut erfolgreich und letztere erzielte damit das 6:1. In der 82. Minute hob Frey gekonnte den Ball über die Mittelfeldreihe auf Lind, die für Zettl ablegte. Diese schloss allerdings nicht selbst ab, sondern spielte den Ball klug durch die Lücke auf Hemmer, die frei vor dem Tor das 7:1 erzielte. Auch das 8:1
resultierte aus einem Eckball und wieder aus der Kombination, Lohmann und Kraus C. Trotz des deutlichen Ergebnisses konnte Ispringen den Schlusspunkt der Partie setzen, als sie in er 88. Minute mit dem 8:2 Ergebniskosmetik betrieben.

Mit diesem Sieg will man den Aufschwung am kommenden Samstag mit ins nächste Ligaspiel nehmen, wenn der Gegner FC 1945 Weiher heißt. Anpfiff der Partie ist um 16Uhr auf heimischem Rasen.

Für den VfK Diedesheim spielten: Senk, Kraus C., Kaufmann, Lohmann, Rosamond,
Lind, Frey, Nauert, Marekker, Kraus S. (46.min Zettl), Hemmer

Kommentare sind deaktiviert