Spielbericht Kreisligaspiel 14.10.2020 VfK Diedesheim – FC Freya Limbach

709

Das Nachholspiel der Kreisliga zwischen dem VfK Diedesheim und dem FC Freya Limbach fand bei schwierigen Platzverhältnissen durch den einsetzenden Regen statt.
Anfangs tasteten sich beide Mannschaften erst einmal ab, vieles spielte sich im Mittelfeld ab. Durch einen direkt verwandelten Freistoß von Hogen ging der VfK in der 8. Minute in Führung. Die Führung gab den Diedesheimern aber nicht die erhoffte Sicherheit, schon in der 12. Minute konnte Limbach den Ausgleich erzielen. Nach einem Steilpass stand Bachmann ganz frei und überlupfte Opitz.

Der VfK versucht direkt zu antworten, die Limbacher standen defensiv aber sicher. In der 20. Minute nutzte Kuhn die Unordnung in der VfK-Abwehr und erzielte im 2. Versuch das 2:1 für Limbach. Diedesheim erhöhte jetzt das Tempo und konnte schon 3 Minuten später wieder durch ein Freistoßtor von Hogen den Ausgleich erzielen.

Der VfK konnte sich jetzt immer mehr Vorteile erarbeiten und konnte seine spielerischen Vorteile ausspielen. Bis zur Halbzeit gab es noch gute Möglichkeiten für den VfK, unter anderem einen Lattentreffer, es konnte aber kein Tor mehr erzielt werden.

In der 2. Halbzeit war es zu Beginn ein ausgeglichenes Spiel. In der 60. Minute wurde Kuhn im Strafraum zu Fall gebracht und es gab Elfmeter für Limbach. Diese große Möglichkeit zur Führung konnte aber von Limbach nicht genutzt werden. Der VfK versuchte weiter nach vorne zu spielen, konnte aber eine weitere Möglichkeit nicht nutzen.

In der 75. Minute gab es wiederum Elfmeter für Limbach, dieser Elfmeterpfiff war zumindest zweifelhaft. Diesmal schnappte sich Kuhn den Ball und verwandelte sicher zur 3:2 Führung für Limbach.

Diedesheim warf jetzt noch einmal alles nach vorne und wechselte offensiv. Die Limbacher standen aber defensiv sicher und der VfK kam zu keiner nennenswerten Chance mehr.
Damit holte sich Limbach im Nachholspiel nicht ganz unverdient die 3 Punkte, da sie sich als die clevere Mannschaft erwiesen.

Der VfK hat am Sonntag gegen Neckargerach wieder die Möglichkeit den Negativlauf zu beenden.