Spielbericht VfK 1 – Hüffenhardt 1: Endstand 3:1

615

Der VfK zeigte beim Samstagsspiel von Beginn an, dass man die hohe Niederlage gegen den FC Mosbach vergessen machen will. Voll motiviert ließ der VfK in der 1. Halbzeit Hüffenhardt nicht eine Chance. Spielerisch klar überlegen sorgte Dennis Gramlich mit einem Traumtor aus 20 Metern in den Winkel für das 1 zu 0. Einige Minuten später spielte Gutte von rechts in den Strafraum, Rust trifft den Ball nicht richtig. In der 25. Minute eine weitere Chance für den VfK, Gramlich spielt einen schönen Ball in den Lauf des VfK Stürmers, der legt leider rechts unten vorbei. In der 35. Minute dann endlich die 2 zu 0 Führung für den VfK. Martin läuft links an allen Gegnern vorbei und spielt quer, der VfK Spieler schließt trocken ab. Im nächsten Angriff ein Fernschuss von Martin, den der Hüffenhardter Torhüter gerade so parieren kann. Hüffenhardt war in der 1. HZ klar unterlegen und hatte keinen Torschuss. Zudem gab es vor der HZ noch Rot für Hüffenhardt nach Schiedsrichterbeleidigung.

In der zweiten Halbzeit kam Hüffenhardt nochmal motiviert aus der Kabine und konnte mit einem hohen Ball über den VfK Keeper den Anschlusstreffer erzielen. In der 60. Minute eine tolle Flanke von Löhr auf Gutte, der verfehlt leider. Danach war der VfK wieder Herr der Lage und ließ Hüffenhardt nicht mehr über die Mittellinie. Die Erlösung viel in der 75. Minute als Martin auf Sedlar-Gregor spielt und der überlegt ins rechte untere Eck einschiebt. Danach hatte der VfK weitere Möglichkeiten zu erhöhen, die leider nicht genutzt wurden. Starke Leistung und die Krönung für einen 6-Punkte Heimspieltag.