Spielbericht VfK 1 – Obrigheim 1

82

Wie in der Zeitung angekündigt war es das Eröffnungsspiel mit Torspektakel. Jeder Zuschauer konnte für sein Geld genügend Unterhaltung mitnehmen. Der VfK war über weite Strecken vom Spiel mit mehr Ballbesitz, am Strafraum war jedoch Schluss. Obrigheim agierte tief und spielte mit ihren schnellen Spitzen gutes Konterspiel. In der ersten Halbzeit nutzte Obrigheim gewisse Schläfrigkeit und Passivität vom VfK aus und erzielte nach drei Einwürfen auch drei Tore. Diese wurden erzielt durch Bender. Diedesheim kam noch zum Anschlusstreffer durch ein schönes Tor von Blasi nach Eckball.

 

In der zweiten Halbzeit war der VfK etwas beflügelt durch einen weiteren Anschlussreffer von Hüttler. Danach wurde der VfK stärker und konnte auch noch nach Elfmeter durch Cardal das dritte Tor erzielen. Postwendend erzielte Obrigheim 20 Minuten vor Schluss wiederum durch einen guten Konter das 5 zu 3. Der VfK legte erneut nach, gab sich nicht auf und erzielte durch Angstmann wieder das Anschlusstor. In den letzten fünf Minuten versuchte Diedesheim mit langen Bällen doch noch den Ausgleich zu erzielen, dies scheiterte aber an der robusten Abwehr vom SVO. Unter dem Strich ein Sieg der Cleverness für Obrigheim.