Spielbericht VfK 1 – SV Robern

1359

Der VfK war von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft, Robern konzentrierte sich auf gefährliche Konter. Gleich zu Beginn hatte der VfK durch Almousa die Chance zur Führung, der Ball landete aber nur am Pfosten. In der 10. Spielminute wurde ein Schuss von Müller unhaltbar abgefälscht, wodurch der VfK in Führung ging.

Danach hatte der VfK die Chance den Spielstand zu erhöhen, die Tormöglichkeiten wurden aber nicht genutzt. So kam es wie so häufig im Fussball, Robern drehte das Spiel. Diedesheimer Aufbaufehler wurden sofort bestraft. Beide Tore erzielte der immer gefährliche Haag.

In der zweiten Halbzeit wollte Diedesheim das Spiel wieder an sich reisen, was auch durch viel Ballbesitz aber wenig Torgefährlichkeit geschah. Robern konzentrierte sich weiterhin ausschließlich auf das Konterspiel über ihren schnellen Stürmer. Haag traf per Freistoß die Latte.

Ein toller Spielzug über Angstmann und Hogen konnte dann Hüttler in der 72. Minute zum Ausgleich abschließen. Danach drängte Diedesheim auf den Sieg, konnte aber keine zwingenden Chancen mehr erspielen. So bleibt unter dem Strich aufgrund der disziplinierten Spielweise von Robern ein gerechtes Unentschieden.

Endstand 2 zu 2