Spielbericht VfK Diedesheim 1 – SV Wagenschwend

473

Ein am Ende zu hoher Sieg vom Spitzenreiter Wagenschwend, der aber aufgrund der Effektivität in Ordnung geht. Von Anfang an agierte der Spitzenreiter tiefstehend mit langen Bällen auf die kopfballstarken Spieler, welche die schnellen Spitzen in Szene setzen wollten. Das gelang aber zunächst relativ selten. Diedesheim spielte kompakt und konnte so gut verteidigen. Das Spiel war meist ausgeglichen. Chancen konnte Wagenschwend zunächst nur nach Defensivfehlern vom VfK gestalten. Eine wurde von Opitz super pariert, die andere konnte der Gästespieler zur Halbzeitführung versenken. Nach der Halbzeit das gleiche Bild, diesmal konnte Diedesheim nach einem langen Ball und Kopfballverlängerung allerdings das zweite Tor vom Gast nicht verhindern. Danach war Diedesheim wacher und übernahm das Spielgeschehen. Ein Elfmeter für Diedesheim konnte nicht verwertet werden. Daraufhin machte es aber Selb nach einem Eckball besser und erzielte den verdienten Anschlusstreffer. Diedesheim stellte nun um und ging volles Risiko. Das nutzte wiederum Wagenschwend souverän aus und konnte mit zwei Elfmetern den Endstand hochschrauben.

Endstand 1 zu 4