VfK-Damen weiterhin erfolgreich

Am Sonntag konnten die Damen des VfK-Diedesheim mit einem 0:4 Sieg beim VfB Wiesloch die weiße Weste in der Rückrunde bewahren. Hatte man das Vorrundenspiel noch mit 2:5 deutlich verloren, wollten die VfK-Damen beim erneuten Aufeinandertreffen diese Niederlage egalisieren. Genauso druckvoll begann man die Partie. Bereits in der 7. Minute verzeichnete Lohmann die erste VfK Chance. Lind gab den rollenden Ball Richtung Grundlinie nicht verloren und legte ihn zurück auf Lohmann, bei deren Schuss der Winkel allerdings zu spitz war. Auch die zweite Chance des Spiels gehörte dem VfK. Nach einer in der 17. Minute entstandene Ecke, welche Lohmann ausführte, schraubte sich Kraus C. am höchsten, köpft jedoch die gegnerische Torhüterin an. Der abprallende Ball landete vor den Füßen von Lind, die allerdings zu überrascht war und den Ball nicht vor dem Gegner traf. Doch damit war der Ball noch nicht aus der Gefahrenzone. Der abgewehrte Ball landete am langen Pfosten bei Kudzia, die jedoch mit ihrem Schuss nur die Hände der gegnerischen Torhüterin fand. In der 23. Minute brach dann Kaufmann den Bann und konnte zur 0:1 Führung einnetzen. Lohmann bediente Lind, welche nach einem kurzen Dribbling die Gasse in der Viererkette erkannte und damit die startende Kaufmann sehenswert freispielte. Auch in der Folgezeit nahmen die Damen des VfK jeden Zweikampf an, weshalb Wiesloch zu keinem nennenswerten Torschuss kam. In der 36. Minute konnten die mitgereisten VfK-Fans den nächsten Treffer durch Kaufmann bejubeln. Lohmann zeigte in dieser Szene viel Übersicht und spielte mit einem Diagonalpass die freistehende Kaufmann auf der Außenbahn an. Diese erkannte blitzschnell, dass die Gästetorhüterin zu weit vor ihrem Tor stand und erzielte per Heber den 0:2 Pausenstand.

Nach der Pause kam eine hellwache VfK-Mannschaft auf den Platz, die bereits in der 46. Minute mit dem 0:3 den Deckel auf die Partie setzte. Nach einem Fehlpass in der gegnerischen Abwehr reagierte Kaufmann schnell und überspielte die Torhüterin erneut mit einem Heber. Die größte Chance für Wiesloch um noch einmal heranzukommen ergab sich aus einem Elfmeter, welcher aber über Gehäuse gesetzt wurde. In der restlichen Spielzeit zeigten die VfK-Damen immer wieder teils sehr schöne Kombinationen und verzeichneten weitere Torchancen. Die Chance in der 64. Minute verwandelte Lind zum 0:4. Erneut leitete die an diesem Tag stark aufspielende Lohmann den Treffer ein. Nach einem Zuspiel von ihr, leitete Kaufmann den Ball an Lind weiter, die sich zentral zum Tor stehend aufdrehen durfte und ihren Schuss im Tor unterbringen konnte. In der 73. Minute sahen die Zuschauer mit den schönsten Spielzug des Spiels, den Lind jedoch knapp verfehlte. Nach einem Foul im Mittelfeld spielte Lohmann den Ball kurz zu Kraus C. weiter, die mit einem passgenauen Zuspiel durch die Schnittstelle der Abwehr Kudzia an der Grundlinie bediente und diese den Ball direkt flach in den 16ner weiterleitete. An dieser Hereingabe rutschte Lind jedoch knapp vorbei. Auch das Schlusswort gehörte den Damen des VfK. In der 89. Minute hatte Lohmann die letzte Chance dieses Spiels. Nach einem Zuspiel von Kaufmann an der Linie zu Lohmann brachte sich diese mit einem Doppelpass mit Lind in eine gute Schussposition. Dieser Schuss wurde jedoch in letzter Sekunde von der gegnerischen Torhüterin übers Tor gelenkt, weshalb es beim 0:4 Endstand blieb.

Trainer Rajakov war mehr als zufrieden mit der gezeigten Leistung seines Teams, gelang doch die Revanche für das Debakel in der Hinrunde sehr überzeugend.

Für den VfK Diedesheim spielten:
Janßen, Kraus C., Kaufmann, Lohmann, Rosamond, Lind, Willig, Kudzia (83.min Bayer), Kraus S. (62.min Kreß), Dambach, Ranftl.

Kommentare sind deaktiviert

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück