VfK Diedesheim-Damen verabschieden sich mit einem Sieg in die Winterpause

Am Sonntag konnten sich die Damen des VfK Diedesheim mit einem 4:3 Sieg gegen den Karlsruher FV in die Winterpause verabschieden. In einem bis zur letzten Sekunde spannenden Spiel erwischten die VfK-Damen den besseren Start. War in der 14. Minute bei einem Torschuss von Götz noch ein gegnerischer Fuß im Weg, schaffte Lind in der 21.
Minute im 1gg1 gegen die Torhüterin des Karlsruher FV den VfK Diedesheim mit 1:0 in Führung zu bringen.

Wie jedoch im gesamten Spiel, konnte diese Führung nicht lange bejubelt werden. Bereits 5 Minuten nach dem Führungstreffer konnte der Karlsruher FV, nach einem Ballgewinn im Mittelfeld sich schnell bis auf 20 Meter zum Tor vorarbeiten und mit einem sehenswerten Lupfer über Lind im Tor das 1:1 erzielen. In der 37. Minute schaffte es der Karlsruher FV sogar, einen neuerlichen Ballverlust für sich zu nutzen und ihre sehr schnelle Stürmerin alleine auf die Reise zum 1:2 zu schicken. Mit diesem Rückstand für die VfK-Elf ging es in die Pause, in der Trainerin Manz wohl die richtigen Worte fand. Denn mit Wiederanpfiff der Partie übten die VfK-Damen sehr viel Druck auf das gegnerische Tor aus und erspielten sich so gute Torchancen.

Wo in der 46. Minute Lind bzw. in der 58. Minute Kaufmann das Ziel noch knapp verfehlten, machten es die beiden in Zusammenarbeit in der 60. Minute besser und so konnte Lind nach einem Doppelpass mit Kaufmann im 16ner den 2:2 Ausgleichstreffer erzielen. 4 Minuten später war es gleich nochmal der VfK Diedesheim, der die neuerliche Führung bejubeln durfte. Kraus konnte sich mit einem tollen Solo bis in den 16ner
durchspielen und dort nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte die Gefoulte selbst zur 3:2 Führung. Aber auch diese Freude über die neuerliche Führung hielt nicht lange. In der 68. Minute war nämlich der Karlsruher FV wieder an der Reihe und konnte erneut mit einem guten Schuss das 3:3 markieren.

Eine passende Antwort hatte darauf Lind eine Minute später. Zuerst holte sie für ihre
Mannschaft einen Freistoß kurz nach der Mittellinie heraus um diesen dann im 16ner per Kopfball zum 4:3 im Tor unterzubringen und dem VfK Diedesheim so den Heimsieg zu sichern. Mit den aus den letzten 3 Spielen resultierenden 9 Punkten kann sich die VfK-Elf zum einen auf den 5. Tabellenplatz vorschieben und zum anderen mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause verabschieden.

Für den VfK Diedesheim spielten: Lind Lo., Hannes (44.min Wagner), Kraus, Kaufmann, Hirsch (51.min Kuchar), Lind La. (85.min Briganti), Schinkmann, Nauert, Götz (45.min Kief), Marekker, Ranftl.

Kommentare sind deaktiviert