VfK Diedesheim – FV Reichenbuch 1:2

480

VfK Diedesheim – FV Reichenbuch 1:2

Das Spiel begann mit Feldvorteil für den VfK Diedesheim. Bereits nach 2 Minuten hatte Hüttler eine gute Möglichkeit. In der 12. Spielminute lief wiederrum Hüttler frei aufs Tor, doch Lotze konnte parieren. Nach etwa 15 Minuten kam Reichenbuch besser ins Spiel und hatte einige gute Konteraktionen.

Die VfK-Abwehr stand aber sicher und ließ keine großen Torchancen zu. Im weiteren Verlauf des Spiels kontrollierte Reichenbuch das Spiel und Diedesheim tat sich schwer im Offensivspiel. Die Verunsicherung war der Mannschaft anzusehen. Auch Reichenbuch kam nicht zu klaren Chancen und so ging es mit 0:0 in die Pause.

In der 2. Halbzeit versuchte Diedesheim von Anfang an Druck zu machen. Weiterhin blieb aber vieles Stückwerk und Diedesheim spielte zu ungenau.

In den nächsten Minuten konnte keine Mannschaft sich einen Vorteil erspielen und vieles spielte sich im Mittelfeld ab.

In der 63. Minute bekam Hüttler an der Strafraumkante den Ball und verwandelte diesen unhaltbar ins lange Eck. Reichenbuch versuchte jetzt mehr Druck zu machen um den Ausgleich zu erzielen. Die nächste große Möglichkeit hatte aber Diedesheim durch Heck, der knapp links vorbeizielte.

In der 76. Minute dann der Ausgleich für Reichenbuch durch Gruber, der einen Querschläger ins Tor drücken konnte.

Jetzt war das Spiel wieder völlige offen. In der 79. Minute leistete Diedesheim sich einen folgenschweren Fehler und Reichenbuch konnte einen Konter durch Gruber zum 1:2 verwandeln. Diedesheim warf jetzt noch einmal alles nach vorne, die Angriffe blieben aber zu ungenau.

Die letzte große Chance des Spiels hatte Kunzmann für Reichenbuch, die aber glänzend durch Hammel im VfK-Tor vereitelt wurde.

So blieb es aber bei der bitteren Heimniederlage für Diedesheim.

VfK Diedesheim: Hammel, Müller N., Gebauer, Marx, Wilhelm, Lenz, Angstmann, Hüttler, Schafrath (71. Fitze), Kriegert,, Heck

FV Reichenbuch: Lotze, Roth (86. Huy), Winter, Weiß, Bauer, Kirschenlohr, Kunzmann, Rothenberger (51. Kadioglu), Gruber, Tomizawa, Kielmann (84. Vogel)

Tore: 1:0 Hüttler (63.), 1:1 Gruber (76.), 1:2 Gruber (79.)
Schiedsrichter: Öttl (Elztal)
Zuschauer: 250