VfK Diedesheim I – Fahrenbach

290

Endstand 0 zu 1

Fahrenbach kam giftig aus der Kabine und zeigte von Anfang an, dass sie heut der erwartet schwere Gegner werden. Diedesheim war nervös, viele einfache Ballverlust waren das Ergebnis. Nach 15 Minuten wurde Diedesheim wacher und kam auch zu Chancen. Man merkte auf beiden Seiten, dass keine Fehler gemacht werden wollten. So ging es mit dem Unentschieden in die Pause. In der zweiten Halbzeit dominierte Diedesheim, ohne aber zu hochkarätigen Chancen zu kommen. Kriegert hatte nach einer tollen Drehung eine gute Chance, die pariert wurde. So war es der spielende Co-Trainer von Fahrenbach, der die Partie entschied. Boos, der VfK Torhüter, konnte den ersten Schuss entschärfen war im Nachschuss aber chancenlos. Unter dem Strich ein Spiel, wo viele schon mit einem Unentschieden gerechnet hatten.