VfK Diedesheim – Spfr. Hassmersheim

Man merkte von Beginn an dem VfK an, dass der Sieg gegen Schefflenz ein kleiner Befreiungsschlag sein sollte. Bereits nach 20 Minuten führte man verdient mit 3 zu 0. Endlich war die Chancenauswertung zufriedenstellend. Das 1 zu 0 erzielte Hüttler nach wenigen Minuten per Elfmeter nach Foul an Kriegert. Das 2 zu 0 konnte nach Wochen ohne Standardtor nach Eckball Cardal von Blasi erzielt werden. Leon Angstmann erhöhte nach toller Seitenverlagerung auf 3 zu 0 ins lange Eck. Danach wurde Hassmersheim mutiger und kam zu mehr Ballbesitz. Nach missglücktem Klärungsversuch konnte Hassmersheim zum 3 zu 1 einschiessen. Nach der Halbzeit lies der VfK die Hoffnungen von Hassmersheim ersticken. Nach tollem Solo und einem Schuss vor dem Strafraum konnte Cardal das 4 zu 1 erzielen. Anschliessend verwaltete Diedesheim die Führung souverän und darf sich über einen auch in der Höhe gerechten Sieg freuen.

Kommentare sind deaktiviert