VfK Diedesheim – SV Auerbach

Eine erneut ganz bittere Niederlage musste der VfK am heutigen Sonntag einstecken. Die Aufstiegsambitionen sind nun erstmal dahin. Nach der Niederlage in Trienz wollte man heute zeigen, dass in den nächsten Spiele einiges wieder gut gemacht werden kann. Diedesheim war von Beginn an spielbestimmend, aber kam zu wenig zwingenden Möglichkeiten. Das 1 zu 0 fiel bereits nach wenigen Minuten, als die Abwehrreihe des VfK gefühlt noch in der Kabine war. Nach einem langen Ball von der Mittellinie konnte Henke den Ball mit dem Rücken zum Tor über den Torwart klatschen lassen. Danach konzentrierte sich Auerbach auf Siegverwaltung, Diedesheim war nun in ständigem Ballbesitz. Gute Chancen von Löhr und Kriegert wurden vergeben. In der zweiten Halbzeit ein Spiel auf ein Tor. Auerbach konzentrierte sich auf das Konterspiel. Kriegert konnte nach tollem Kampf den Anschlusstreffer erzielen. Danach glänzte Diedesheim mit einem Pfostentreffer und vergab weitere Torchancen. Einmal konnte Auerbach auf der Linie klären. Unter dem Strich also erneut ein Spiel ohne Glück und ohne Punktausbeute.

Kommentare sind deaktiviert