VfK Diedesheim – SV Königshofen

630

VfK Diedesheim – SV Königshofen 3:4

Das Spiel begann mit Feldvorteil für den VfK Diedesheim. Bereits nach 2 Minuten konnte Diedesheim durch Kriegert nach Vorlage von Hüttler in Führung gehen. In der 7. Minute hätte Lenz bereits erhöhen können, der starke Gästekeeper vereitelte aber hervorragend. Nach weiteren drei Minuten hätte wiederum Angstmann auf 2 zu 0 erhöhen können, leider knapp am Tor vorbei. Wie aus dem nichts glich Königshofen in der 10. Minute aus. Nach einem Standard schraubte der Gast dann das Ergebnis auf 1:2 hoch. Diedesheim war spielerisch überlegen und war in der Offensive stets gefährlich. Die Chancen wurden aber nicht genutzt. Kurz vor der Halbzeit konnte Angstmann dann nach Eckball Hüttler ausgleichen. Nach der Halbzeit kam Königshofen wacher aus der Kabine. Ein direkt getretener Freistoß der Gäste führte zum 2 zu 3. Einige Minuten später konnte Königshofen sogar auf 2 zu 4 erhöhen. Danach begab sich Königshofen ausschließlich in die Defensive und hatte kaum noch nennenswerte Chancen. Angstmann nutze eine zu kurze Abwehr per Lupfer zum 3 zu 4. Königshofen konzentrierte sich ausschließlich auf das Verteidigen. In der Folge war Offensiv lediglich der VfK am Drücker. Einige fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen und die heute geringe Chancenverwertung änderten am Ergebnis nichts mehr. Es blieb beim glücklichen Auswärtserfolg von Königshofen.

VfK Diedesheim: Hammel, Hogen, Guth (60. Sahin), Wilhelm, Lenz, Angstmann, Hüttler, Kriegert, Müller R. (79. Fitze), Müller N., Heck
SV Königshofen: Hönig, Henning, Wolf, Baumann, Arias, Tiefenbach, Beirich, Carrapato Especiosa, Michelbach, Rathmann, Helbig

Tore: 1:0 Kriegert (2.), 1:1 Michelbach (10.), 1:2 Henning (15.), 2:2 Angstmann (42.), 2:3 Especiosa (52.), 2:4 Michelbach (54.), Angstmann (58.)
Schiedsrichter: Becker (1. FC Calmbach)
Zuschauer: 145