VfK Diedesheim – SV Nassig

650

Endstand 4 zu 0 für den VfK Diedesheim

Diedesheim kam gut ins Spiel und dominierte über die gesamten 90 Minuten das Spiel. Nassig war kämpferisch ebenfalls gut im Spiel, lies aber vor dem Tor die notwendige Überzeugung vermissen. Bereits in der 7. Spielminute ging der VfK durch L. Hüttler in Führung, nachdem Hogen toll vorbereitete.

Einige Minuten später erhöhte wiederum L. Hüttler auf 2 zu 0, nachdem Lenz völlig frei vor dem Tor noch quer legte. In der 17. Spielminute hatte Nassig eine sehr gute Freistoßgelegenheit, die Gilde im VfK Tor überragend parierte.

Das Spiel war fortan relativ ausgeglichen, wobei Diedesheim spielerisch überzeugender war. Wenn Nassig vor dem Tor war, parierte der starke Gilde. So wurden auch die Seiten gewechselt. In der 2. Halbzeit erhöhte Heck nach Freistoß von Hogen sehenswert auf 3 zu 0. Danach war das Spiel gelaufen. Nassig gab nicht auf, Diedesheim konzentrierte sich auf ein zu Null Spiel. Diedesheim hatte noch die ein oder andere Gelegenheit das Ergebnis höher zu schrauben. Eine Chance nutzte L. Hüttler mit seinem dritten Treffer zu 4 zu 0, als er einen Foulelfmeter selbst verwandelte.