Werbung für den Frauenfußball

Am Samstag durfte man beim VfK Diedesheim den Frauenfußball-Bundesligist TSG Hoffenheim begrüßen. Bei trockenem Wetter versuchte eine Auswahlmannschaft aus dem Odenwald, ergänzt um Spieler der Verbands- und Oberliga, es der Bundesligamannschaft nicht allzu einfach zu machen und den zahlreichen Zuschauern ein schönes Spiel zu bieten.

 

 

Die TSG, aufgestellt sowohl mit U-Nationalspielerinnen, als auch Nationalspielerinnen aus Österreich, Ungarn und Schweiz, waren wie zu erwarten die gesamte Spieldauer über das spielbestimmende Team und beendeten das Spiel mit einem 14:0. Mit etwas Glück hätte aber durchaus ein Ehrentreffer für die Auswahlmannschaft kurz vor der Halbzeit fallen können. Mit einem Traumpass von Heilig konnte Lind in Szene gesetzt werden, die mit ihrem Schuss bereits die Hoffenheimer Torhüterin geschlagen hatte. Die TSG hatte aber das Glück auf ihrer Seite, denn der Ball prallte von der Unterkante der Latte zurück aufs Spielfeld. Trotz dieses klaren Ergebnisses konnte man der Auswahlmannschaft keineswegs ihre Klasse absprechen. „Die Spielerinnen haben nie die Bälle einfach nur blind irgendwo hingeschlagen sondern immer versucht, die Situationen spielerisch zu
lösen und damit definitiv Werbung für den Frauenfußball gemacht“, war auch das Fazit von Trainerin Ramona Manz. Nach dem Spiel war den Spielerinnen der Auswahlmannschaft deutlich der aufreibende Abwehrkampf der Partie anzumerken, wobei hier das Ergebnis nicht im Vordergrund stand. Vielmehr waren alle glücklich, eine solche Erfahrung gemacht haben zu können und zeigten sich von der Athletik der Bundesligaspielerinnen beeindruckt. Vor allem in den Bereichen Sprungkraft, Schnelligkeit und Antritt waren die Bundesligaspielerinnen wie zu erwarten weitaus
überlegen.

Hinten v. links: Co-Trainerin + Ersatztorfrau Mirjam Luffer (VfK Diedesheim), Jana Holder (SC Klinge Seckach), Jennifer Lohmann, Laura Schinkmann (VfK Diedesheim), Dilek Zengin, Anna-Lena Vollmer (beide FV 09 Niefern), Eileen Nauert (VfK Diedesheim), Lena Kurz (TSV Neckarau), Pauline Kloskalla (TSV Amicitia Viernheim), Klara Lüdcke (KIT Sport Club), Trainerin Ramona Manz (VfK Diedesheim).
Vorne v. links: Victoria Mayer (TGV Dürrenzimmern), Romina Konrad (Karlsruher SC), Sarah Heilig (SSV Waghäusel), Laureen Lind (VfK Diedesheim), Pia Kielmann (TSV Amicitia Viernheim), Jule Zettl, Christina Kaufmann (beide VfK Diedesheim), Sarah Riegel (BSC Mückenloch).

Kommentare sind deaktiviert