Unglückliche Niederlage gegen den SV Zeutern

Unglückliche Niederlage
Am Sonntag mussten die Damen des VfK Diedesheim beim SV Zeutern eine unglückliche 3:2 Niederlage hinnehmen, nachdem man ein zwischenzeitliches 2:0 aufholen konnte.
Bereits in der 4. Minute zeigten die VfK-Damen, dass sie das Spiel annehmen und konnten ihre erste Chance durch Kaufmann verzeichnen. Nach einer Flanke von außen stand Kaufmann völlig frei im Strafraum, kam aber nicht zum Abschluss. Dies machte der Gegner aus Zeutern in der 9. Minute besser. Nach einem Freistoß schafften es die Diedesheimer Damen nicht, den Ball zu klären und die Spielerin von Zeutern netzte den Ball zum 1:0 ein.

 

Diedesheim spielte dennoch unbeirrt weiter, ließ den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen und kam zu Torchancen. So auch in der 11. Minute, als Lohmann nach einigen Doppelpässen aus gut 25 Metern einen strammen Schuss knapp über das Gehäuse setzte. In der 13. Minute hatte Boesing die nächste aussichtsreiche Chance. Nach einem Eckball kam sie freistehend im Rückraum zum Abschluss. Leider fand auch dieser Schuss nicht sein Ziel, weil der Gegner den Schuss noch ins Aus lenken konnte. Deutlich mehr Effektivität zeigte Zeutern, die quasi mit ihrer 2. Chance in der 18. Minute auf 2:0 erhöhten. Nach einem Fehlpass im Aufbauspiel spielten die Damen aus Zeutern den Spielzug konsequent aus und konnten erneut jubeln. In der 27. Minute konnten dann auch die VfK-Damen eine Chance nutzen und auf 2:1 durch Kaufmann verkürzen. Schöll zeigte im Mittelfeld ein gutes Auge und schickte Kaufmann durch einen Heber über die Abwehrkette alleine auf die Reise. Kurz vor der Halbzeit (43. Minute) konnten die Damen aus Diedesheim auch zum verdienten 2:2 durch Kudzia ausgleichen. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld kam der Ball zu Kaufmann, welche quer auf Lind legte. Diese verpasste jedoch den Ball und dieser gelang so zu der am langen Pfosten freistehenden Kudzia.

Nach der Pause sahen die Zuschauer vorerst das gleiche Bild. Diedesheim kombinierte gut nach vorne, Zeutern blieb stets durch Konter gefährlich. In der 51. Minute verzeichnete der VfK die nächste sehr gute Torchance durch Lohmann. Nach einem Außenbahnlauf durch Kaufmann gelangte der Ball zu Lohmann, deren Schuss jedoch von der Zeuterner Abwehr abgeblockt wurde. Die mangelnde Chancenauswertung der VfK-Damen rächte sich allerdings in der 60. Minute. Der SV Zeutern erzielte nach einem Eckball den 3:2. Der VfK versuchte in der restlichen Zeit der Partie noch einmal das Ergebnis zu verändern, schaffte dies jedoch nicht mehr, weshalb es bei dieser dann doch unglücklichen 3:2 Niederlage blieb.

Trainer Rajakov war mit der gezeigten Leistung seiner Mannschaft größtenteils zufrieden. „Vorne effektiver auftreten und hinten bei Standards konzentrierter bleiben“ sind laut Rajakov die Ansatzpunkte für die weitere Trainingsarbeit. Aufgrund des hohen Laufaufwandes und des Chancenplus der Diedesheimerinnen wäre ein Remis gerecht gewesen.

Für Diedesheim spielten:
Luffer, Kraus, Kaufmann (65. Min Kreß), Lohmann, Lind, Ehret, Frey, Kudzia, Schöll, Boesing (80. Min Willig), Ranftl.

spielbericht-zeutern

Laureen Lind (in blau) für den VfK Diedesheim 1902 e.V.

Kommentare sind deaktiviert

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück