VFK Damen erfolgreich in Weiher

Am 4. Spieltag reisten die VFK Damen nach Weiher an, doch bereits beim Aufwärmen musste man feststellen, dass kein Schiedsrichter für diese Partie angesetzt war. Damit die Anfahrt nicht umsonst war, sprang nach Absprachen mit allen Verantwortlichen ein Schiri des FC Weiher ein der seine Sache richtig gut machte. Vielen Dank dafür.

Wie bereits im letzten Spiel gegen den Karlsruher SC 2 zeigten sich die Diedesheimerinnen kampfstark und fokussiert. Der Gegner hielt jedoch sehr gut dagegen, sodass das Spiel zunächst auf beiden Seiten ausgeglichen war. Brenzlig für den VfK wurde es, als nach einem Freistoß in der 6. min der Ball eine Abnehmerin am langen Pfosten fand, der Schuss jedoch in Händen von Tralls landete. Kurze Zeit später sah man ein schönes Zusammenspiel der VFK-Elf, bei dem der Ball schließlich im Rückraum bei C. Kraus landete und diese mit einem strammen Schuss aufs Tor dieses nur knapp verfehlte. Die nächste nennenswerte Aktion hatte Lind und Rosamond, als der Ball von der Grundlinie in den 16ner gespielt wurde, Lind den Ball jedoch verfehlte und die mitgelaufene Rosamond nur noch den Gegner traf. Ähnlich liefen auch die nächsten Chancen der ersten Halbzeit. Immer wieder war die Abwehr des FC Weiher aufmerksam und konnte in letzter Sekunde den Fuß dazwischen bringen. So wechselte man schließlich mit einem 0:0 die Seiten.

Nach der Pause wollten die VfK-Damen effektiver vorm Tor werden und begannen demnach sehr akribisch. Schon nach 15 Minuten der zweite Halbzeit stand es 3:0 für den VfK. Den Sprichwörtlichen „Dosenöffner“ dafür lieferte S. Kraus in der 46. Minute. Nach einem schönen Diagonalball von Nauert wurde S. Kraus von Rosamond und C. Kraus bedient und lies der gegnerischen Torfrau mit ihrem Schuss aus gut 30 Metern keine Abwehrchancen. Mit diesem endlich fallenden Treffer setzten die VfK-Damen neue Energie frei und schnürte fortan die Mannschaft des FC Weiher tief in der eigenen Hälfte fest. So kam es, dass Lind in der 56. Minute auf 2:0 erhöhen konnte. Kaufmann spielte Lind durch die Gasse frei, welche ohne große Mühe ihre Gegenspielerin stehen ließ und überlegt einschoss. Drei Minuten später war es wieder Lind, die das vorentscheidende 3:0 markierte. Nach einem langen Ball von Rosamond auf Varney zögerte diese nicht lange und schloss umgehend ab. Lind konnte dabei den Schuss entscheidend abfälschen und damit das 3:0 in Kooperationsarbeit mit Varney sichern. Der Gegner war nach diesen furiosen 15 Minuten sichtlich verunsichert und schaffte es nur noch ganz selten sich aus der eigenen Hälfte zu befreien. So erspielte sich die VfK-Elf in der 76. Minute die nächste Möglichkeit als Dambach den Ball von der Grundlinie auf Lind brachte, diese aber nur die Latte traf und die Abwehr den Ball noch rechtzeitig klären konnte. Besser machte es dann schließlich Lohmann in der 80. Minute, als sie den Ball von Lind abgelegt bekam und mit ihrem strammen Schuss den 4:0 Endstand herstellte. Durch die fielen vergebenen Chancen in der ersten Halbzeit und der effektiveren Chancenausbeute in der zweiten Halbzeit kann man sagen, dass der Sieg verdient war und man sich über die wichtigen 3 Punkte sehr freute.

Am kommenden Samstag nimmt man sich vor diese Leistung erneut über 90 Minuten abzurufen, wenn man im nächsten Heimspiel den Aufsteiger BSC Mückenloch in Diedesheim empfängt.

Anpfiff der Partie ist um 17 Uhr in Diedesheim.

Für den VFK spielten: Tralls, C.Kraus (47. min Varney), Lohmann, Rosamond (60. min Dambach), Lind, Willig, Nauert, Kudzia (57. min Kaufmann), Marekker, S.Kraus (75. min Zettl), Ranftl

Kommentare sind deaktiviert