VfK Damen Spielbericht | Beim Tabellennachbar erfolgreich

Am Sonntag reisten die Damen des VfK Diedesheim zum Tabellennachbarn, dem FC Weiher, den sie erfolgreich mit 6:2 schlugen.
Breits nach 7 Minuten konnte die VfK-Elf den ersten Treffer bejubeln. Nach einem zuerst erkämpften Ball der Weiher Abwehr setzte Ranftl diese sofort unter Druck und provozierte so einen Abspielfehler. Lohmann bedankte sich für den gut aufgelegten Ball und brachte mit ihrem Schuss die VfK-Elf mit 1:0 in Front. Eine Minute später hatte Ranftl selbst die 2:0 Führung auf dem Fuß, als sie alleine auf die Torhüterin aus Weiher zulief, diese sich aber lang machte und damit das zweite Tor verhinderte. In der 12. Minute war die Weiher Torhüterin dann machtlos. Nach einem von Zettl getretenen Freistoß verlängerte Kraus C. den Ball unhaltbar mit dem Kopf zum 2:0 ins Tor. Danach allerdings drosselten die VfK-Damen das Tempo und der FC Weiher kam dadurch besser ins Spiel, weshalb sie in der 15. Minute auf 2:1 verkürzen konnten. Es dauerte bis zur 30. Minute ehe die VfK-Elf ihre nächste Torchance verbuchte. Kraus C. bediente Lohmann auf der Außen, die den Ball vor dem Strafraum gefährlich quer legte. Der abgewehrte Ball landete vor den Füßen von Kraus S., die aus der zweiten Reihe abschloss, jedoch die Weiher Torhüterin nicht in Verlegenheit bringen konnte. Der folgende Abschlag der Torhüterin landete goldrichtig bei ihrer Stürmerin, die alleine auf die VfK-Schlussfrau Luffer zulief und bei ihrem Schluss zum 2:2 dieser keine Abwehrchance lies. Nach dem Ausgleich investierte die VfK-Elf wieder deutlich mehr in die Partie und konnte in der 39. Minute mit 3:2 in Führung gehen. Nach einem flach gespielten Diagonalball von Lohmann war Lind frei durch und erzielte die erneute Führung. Ebenbildlich wie der Treffer zum 3:2 gelang Kaufmann in der 41. Minute fast noch der 4:2 Pausentreffer. Ihr Schuss senkte sich jedoch auf das Tornetz.

Die ersten 10 Minuten nach Wiederanpfiff überließen die VfK-Damen zum größten Teil Weiher den Ball, welche jedoch daraus keine zwingenden Aktionen verzeichnen konnten. In der 56. Minute war es dann Kaufmann, die den Gästen erneut Aufwind bescherte. Nach einem Gassenball, gespielt von Kraus C., legte Kaufmann den Ball an ihrer Gegenspielerin vorbei und ließ mit ihrem Schluss zum 4:2 der Torhüterin keine Abwehrchance. In den nachfolgenden Minuten verzeichneten die VfK-Damen weitere gute Torchancen durch Kraus C. und Lohmann, welche aber allesamt von der Torhüterin oder der Abwehr vereitelt wurden. In der 74. Minute waren jedoch beide geschlagen. Nach einem eroberten Ball im Mittelfeld bediente Kraus C. Lind, welche auf ihrem Weg zum Tor zwei Spielerinnen stehen ließ und den Ball sehenswert zum 5:2 ins Tordreieck einschoss. Zwei Minuten später konnte sich dann auch Kaufmann das zweite Mal in die Torschützenliste eintragen, nachdem sie mit ihrem Flachschuss ins lange Eck zum 6:2 Endstand vollendete.

Mit diesen 3 Punkten konnte man den Abstand zum direkten Tabellennachbar vergrößern und machte einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Am kommenden Samstag empfängt die VfK-Elf mit dem FSV Büchenau einen weiteren Tabellennachbarn. Anpfiff der Partie ist am Samstag um 17 Uhr auf dem Sportgelände des VfK Diedesheim.

Für den VfK Diedesheim spielten:
Luffer, Kraus C., Lohmann, Rosamond, Lind, Willig, Nauert, Kraus S., Ranftl, Zettl (39.min Kaufmann), Schön (69.min Varney)

Kommentare sind deaktiviert